Sie leiden an Heuschnupfen und suchen eine alternative Behandlung im Raum Miesbach im Tegernseer Tal oder München?

Heuschnupfen Behandlung, Heuschnupfen Behandlung, SoGsund

Sie möchten endlich wieder unbeschwert den Frühling und Sommer genießen? Heuschnupfen ist tatsächlich keine Allergie auf Heu sondern auf Pollen/Gräser, sondern eine Überreaktion auf harmlose Substanzen . Dies ist auch bei allgemeinen Allergien der Fall. Das Immunsystem erkennt diese Stoffe nun als fremd und gefährlich und reagiert mit einer Antigen-Antikörper-Reaktion um diese als schädlich erkannten Substanzen zu eliminieren

Meine Empfehlung als Heilpraktikerin , ist es bei Heuschnupfen bereits in der beschwerdefreien Zeit mit der Therapie zu beginnen und in der akuten Phase weiter zu behandeln.

Wie kann man Heuschnupfen behandeln?

Heuschnupfen kann man präventiv behandeln oder aber im akuten Allergieanfall, wenn die Gräser, Pollen mal wieder fliegen. Schulmedizinisch können z.B. Antihistaminika oder Cortison Linderung und Hypersensibilisierung verschaffen, allerdings ist die Einnahme von Medikamenten mit einem (meist geringen) Risiko für Nebenwirkungen verbunden. Viele Patienten suchen daher nach naturheilkundlichen Alternativen zur Behandlung des Heuschnupfens.

Es gibt die Unterscheidung zwischen einer Akutbehandlung von Heuschnupfen oder einer präventiven Behandlung .

Welche naturheilkundliche Behandlung gibt es bei Heuschnupfen?

Bei akutem Heuschnupfen mit tränenden Augen, laufender Nase, Niesanfällen und kratzen im Hals, kann man mit folgenden Therapiemethonen alternativ behandeln. Wussten sie, dass Allergiker meist eine gestörte Darmflora haben?

Folgende Therapiemethoden biete ich in meiner Heilpraktiker Praxis an:

  • Akupunktur Behandlung
  • Homöopathie bei Heuschnupfen
  • Darmaufbau – Darmsanierung nach Stuhluntersuchung
  • Ernährungstherapie (bestimme Lebensmittel fördern Allergien)
  • Hypnosetherapie
  • EFT / Klopfakupressur
  • Mikroimmuntherapie (eine immunmodulierende Behandlung, die mit denselben Botenstoffen arbeitet wie das Immunsystem (z.B. Zytokine, Hormone, Wachstumsfaktoren, Nukleinsäuren), um Informationen an den Organismus zu senden und die Immunantwort letztendlich wieder korrekt „einzustellen“. Das heißt, ihr Ziel ist die Wiederherstellung der korrekten Kommunikation zwischen den Zellen des Immunsystems)

Welche Symptome habe ich bei Heuschnupfen?

Hier findet man bei Heuschnupfen hauptsächlich einen Fließschnupfen, Niesen, Juckreiz im Hals, aber auch allergisches Asthma mit Atemnot. Niesen und Juckreiz der Augen oder geschwollene Augen sind ein typisches Symptom bei Heuschnupfen.

Übrigens die Pollen starten im Februar also zum Beispiel Erle und Hasel Pollen

Haben sie ganzjährig Schnupfen oder eine verstopfte, trockene Nase, dann haben sie höchstwahrscheinlich eine Allergie auf Hausstaubmilben , Schimmelpilze, Tierhaare oder Lebensmittel. Lassen sie sich jetzt bei mir testen.

0 Comments