Was bedeutet Ernährungstherapie?

Ernährungstherapie umfasst die Behandlung sämtlicher Krankheiten die durch eine ungesunde Ernährung entstanden sind und mit einer Ernährungsumstellung im Idealfall wieder behoben werden.

Ihr Arzt oder ich hier in der Praxis habe zum Beispiel festgestellt, dass Ihre Triglyceride, Blutzucker, Harnsäure oder Cholesterin erhöht sind, dazu evtl ihr Blutdruck zu hoch ist. Dies wäre ein Fall wo ich als Ernährungstherapeutin behandle.

Ich unterstütze sie in meiner Praxis SoGsund & Schön in Gmund am Tegernsee und in München dabei ihre Gesundheit wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Bei welchen Krankheiten ist eine Ernährungstherapie sinnvoll?

  • Essstörungen wie Bulimie, Anorexia nervosa
  • Gicht
  • Ernährung bei Fettleber
  • Ernährung bei Migräne
  • Lebensmittelunverträglichkeiten wie Weizen, Gluten etc.
  • Lebensmittelintoleranzen wie Laktoseintoleranz, Fruktoseintoleranz, Histaminintoleranz
  • Allergien – auch hier kann die Ernährungstherapie unterstützen
  • Ernährung bei Krebs
  • Ernährung bei Pankreatitis – Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Vorbeugung von Diabetes (immer mehr Kinder leiden bereits unter Diabetes durch Fast food)
  • Ernährung bei Arthritis und Arthrose

Der Unterschied von Ernährungsberatung und Ernährungstherapie ist, dass ein Ernährungsberater keine Ausbildung nachweisen muss, Ernährungstherapie ist eine Therapieform die man zum Beispiel als Heilpraktikerin in Fortbildungen erlernen kann. Daher ist die Ernährungstherapie hochwertiger und hat den Zweck Krankheiten zu lindern.

Ernährungstherapie München und in Gmund am Tegernsee. Gut von Miesbach oder Bad Tölz aus zu erreichen.

0 Comments