Stuhluntersuchung – Ihre Darmgesundheit

Wie steht es um ihre Darmgesundheit?, Stuhluntersuchung – Ihre Darmgesundheit, SoGsund

Wie steht es um ihre Darmgesundheit? Ein gesunder Darm kann die Nährstoffe erfolgreich aufspalten und resorbieren. Ein gesunder Darm hat ein ausgewogenes Gleichgewicht der Darmbakterien.

Der Darm ist das größte Organ des Menschen. Er ist ca 7 Meter lang und hat eine Oberfläche von ca. 500 m². Im Laufe eines Lebens gehen einige Tonnen Nahrung und Tausende Liter an Flüssigkeit durch den Darm und mit ihnen unzählige Bakterien, Giftstoffe und Krankheitserreger wie Pilze.

Zudem befinden sich im Darm eine Vielzahl an Nervenzellen. Der Darm ist mitunter für unser Immunsystem zuständig. Unser Darm muss die Nahrung verwerten und uns vor schädlichen Einflüssen schützen.

Wenn unser Darm aber überlastet oder entzündet ist oder sich durch eine ungünstige ungesunde Ernährung die falsche Darmflora aufgebaut hat, können Krankheiten entstehen oder begünstigt werden.

Wann sollte ich eine Darmanalyse machen lassen?

Haben sie sich diese Frage schon gestellt? Die Untersuchung des Stuhls über eine Darmanalyse macht bei folgenden Symptomen und Beschwerden Sinn. Es erfolgt dann anschließend eine Darmsanierung und Ernährungstherapie. Bei folgenden Symptomen ist ihr Darm eventuell im Bakterienungleichgewicht.

  • Migräne / häufige Kopfschmerzen
  • Allergien
  • Unverträglichkeiten (Nahrungsmittel)
  • Laktoseintoleranz
  • Fruktoseintoleranz
  • Histaminintoleranz
  • Glutenintoleranz – Zöliakie
  • ADHS
  • Arthritis & Arthrose (Gelenkbeschwerden)
  • ständige Müdigkeit
  • anhaltender Durchfall
  • anhaltende Verstopfung
  • anhaltendes Völlegefühl
  • Heisshunger
  • anhaltende Blähungen / Flatulenzen
  • häufig wiederkehrender Scheidenpilz
  • anhaltendes Verlangen nach Zucker
  • Schwierigkeiten beim Abnehmen
  • Verdacht auf CED Chronisch entzündliche Darmerkrankung (Morbus Crohn, Colitis Ulzerosa)
  • Reizdarm
  • Erbrechen
  • Hautunreinheiten – Hautprobleme
  • Entzündungen im Magen-Darm Trakt

Vielleicht leiden auch Sie unter einem oder mehreren der folgenden Symptome, hervorgerufen durch ein Bakterienungleichgewicht in Ihrem Darm, das Ihren gesamten Alltag negativ bestimmt:
 

Was passiert bei einer Darmanalyse?

Ich gebe ihnen ein Stuhlröhrchen mit. Hier wird beim nächsten Stuhlgang etwas von ihrem Stuhl zu Hause in das Röhrchen gegeben, mit ihrem Namen versehen bzw code und zusammen mit dem Auftrag den wir ausfüllen an das Partnerlabor geschickt. Nach ca 7 Tagen besprechen wir ihren Befund und ich teile ihnen mit , welche Mittel sie 2 Wochen bis 3 Monate einnehmen sollten um die Dysbiose im Darm wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dies ist Darmsanierung genannt.

Was sagt eine Stuhlprobe aus?

Es wird meistens der Florastatus, pH Wert und die Verschiebung der Bakterien im Darm, sowie Pilzbefall (Candida) untersucht, sowie weitere differenzierte Untersuchungen wie Entzündungsmarker z.b. bei Verdacht auf chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

Man sollte nie das nächstbeste Probiotikum aus der Apotheke einnehmen. Es könnte sein, dass es nicht zu ihrer Symptomatik und Befund passt. Daher erst eine Darmanalyse durchführen lassen.

Es ist möglich dass bestimmte Darmkeime die wir für einen gesunden Stoffwechsel benötigen nicht im Gleichgewicht sind oder der pH Wert des Stuhls der eigentlich im sauren Bereich liegen sollte leider alkalisch / basisch ist. Auch eine Antibiotika Einnahme kann unsere Darmflora stören.

Categories: